Achate, Mandeln und Drusen im Raum Rheinland-Pfalz 4 - Spielereien

SPIELEREI A - 6 Pfalzpunkte

 

Links schauen Sie, liebe Besucher und Besucherinnen, in den Raum "Rheinland-Pfalz" bei uns im Museum. So sieht er aus. Rechts sind sechs Unterschiede eingebaut. Für jeden gefundenen Unterschied könnten Sie sich einen Punkt geben. Ein Klick aufs Bild vergrößert es! 

Die Lösungen gibt es unter Lösungen

SPIELEREI B - 10 Pfalzpunkte

 

Vier Begriffe in einer Reihe. Drei gehören zusammen. Der vierte muss weg! Machen Sie Jagd auf den vierten!

1.  Achatfunde - Truppenübungsplatz - Pseudomorphose - Baumholder

2.  Mandel - Lava - Druse - Geode

3.  Fischbach - Vollmersbach - Waldhambach - Niederwörresbach

4.  Raumteiler - Vulkanit - Lavastrom - Gasblase

5.  gebändert - poliert - zersägt - geschliffen

6.  duftendes Haargel - süßer Gelee - reines Wasser - feine Nebeltröpfchen

7.  Siliciumdioxid - Mineralfluss - Quarz - Kieselsäure

8.  Ausstellungsstück - Vitrine - Stufe - Exponat

9.  mikrokristallin - unecht - pseudo - falsch

10. Becker - Setz - Juchem - Freisen

 

Die Lösungen gibt es unter Lösungen

SPIELEREI C -  10 Pfalzpunkte

 

Natürlich kennen Sie die 10 Städte! Das bringt Ihnen 5 Punkte. Die anderen 5 Punkte erreichen Sie, wenn Sie die 10 Orte in weniger als 10 Sekunden nennen!   Lösungen

SPIELEREI D - 10 Pfalzpunkte

 

Was denken Sie? Welches Wort passt am besten zu welchem der folgenden 9 Bilder? Ein Wort bleibt übrig:

 

      Calcitdruse, Trümmerachat, Artischockenquarz, Malachit,                 Festungsachat, Hämatitüberzug, Amethystdruse,

      Achatmandel, Pseudomorphose, Calcit-Skalenoeder

Lösungen

SPIELEREI E - 5 Pfalzpunkte

 

Wo liegt welcher Mineralienfundort? Jeder Ort hat seine passende Ergänzung. Sie dürfen fünf Sätze sagen:

 

                1. Freisen liegt ... 2. Waldhambach ist ... 3. Stromberg                       finden wir ... 4. Wendelsheim liegt ... 5. Rammelsbach ...

 

                a. ... in der Nähe der französischen Grenze

                b. ... bei Worms

                c. ... gehört zu Kusel, südlich von Idar-Oberstein

                d. ... im Saarland

                e. ... in der Nähe von Bingen am Rhein

Lösungen

SPIELEREI F - 8 Pfalzpunkte

 

a. Sechs Mineralienfundorte sind auf der Karte nummeriert. Wie heißen sie? (6 P)

b. Wenn für alle pfälzischen Mineralien-Fundorte grundsätzlich etwas geregelt werden muss, kommt aus einer Stadt die politische Entscheidung. Welche Stadt in Rheinland-Pfalz ist das vermutlich? (1 P)

c. Bayern hat Weiß und Blau. Welche Landesfarben hat Rheinland-Pfalz? (1 P)  Lösungen

SPIELEREI G - 10 Pfalzpunkte

 

1. Wieder einmal blicken Sie in unseren roten Raum. Die beiden Fotos unterscheiden sich in sechs Details. (6 P)

2. Im Folgenden sind zehn Details aufgelistet. Vier davon bleiben in beiden Fotos unverändert - welche? (4 P)

 

die Stellung der Halogenlämpchen, die Höhe des Raumteilers, der verlegte Parkettfußboden, der schemenhafte Besucher, zwei Drusen, die Anzahl der Wandvitrinen, der helle Bewegungsmelder an der Rückwand, die Unterteilung der Raumdecke, der Blick auf den Boden hinter der freistehenden Vitrine, die Licht- und Spiegelreflexe auf dem Parkettboden                 Lösungen

Ein Klick aufs Bild vergrößert es, was das Vergleichen erleichtert!

SPIELEREI H - 10 Pfalzpunkte, 10 Fragen, 10 Antworten

 

1. Sicher erinnern Sie sich noch an die vielen roten Achate aus Waldhambach. Oder waren die Achate überwiegend blau?

2. Welchen Mineralienfundort verbinden Sie mit der Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und dem Saarland?

3. Was wird hier definiert: "Hohlraum im Gestein, der unvollständig mit Kristallen ausgefüllt ist"?

4. Welchen Ort in Rheinland-Pfalz würden Sie in Bezug auf Achate als den wichtigsten einstufen?

5. Wer hat das Lied "Kann denn Liebe Sünde sein?" berühmt gemacht?

6. Die Gesteinskundler unterscheiden beim Achat zwischen "Festungsachat" und .... Fällt es Ihnen ein? Es gibt da ein Land in Südamerika!

7. Ist der Rhyolith ein saueres oder ein basiches Vulkangestein?

8. Der Amethyst ist eine Sonderform, eine Unterart oder Spielart des Quarzes. Welches Fremdwort wird hier benützt?

9. Für welches Phänomen steht die Definition "Es ist ein Mineral, das sich nicht in seiner ihm eigenen typischen Kristallform, sondern in der Kristallform eines anderen Minerals zeigt"?

10. Der Achat ist ein Chalcedon. Die Kristalle sind nur unter einem leistungsfähigen Mikroskop zu sehen. Wie werden solche Kristalle bezeichnet?                                                                    Lösungen

SPIELEREI I - 10 Pfalzpunkte

 

Hier erwartet Sie ein Ratespiel. Eine Minute lang dürfen Sie raten, was als nächstes Bild kommt - eine Druse oder eine Geode?

Die Zeit müssten Sie stoppen. Ablauf: Das erste Bild erscheint. Sie legen sich für das nächste Bild fest: Jetzt kommt eine Druse. Kommt eine Druse, gibt es 1 P. Kommt aber eine Geode, gibt es nichts. Und schon müssen Sie sich für das nächste Bild entscheiden: Druse oder Geode. Wie oft raten Sie wohl richtig in einer Minute? Eine Strichliste ist hilfreich. Mehr als 10 P pro Minute gibt es nicht.

 

(Nebenspielerei: Wie viele Punkte erreicht man, wenn man immer "Druse" sagt? Bleibt diese Punktzahl pro Minute immer gleich? Wie viele verschiedene Fotos werden gezeigt? Die Fotos sind beschriftet. Muss man das Bild anklicken oder mit dem Cursor darüberfahren, um die Beschriftung zu sehen?)            Lösungen

SPIELEREI J - 9 oder 18 oder 27 Pfalzpunkte bei 9 Bildern

Level A: Sie schauen sich ein Bild an und nennen den Namen von                   mindestens einem abgebildeten Mineral.      (1P) 

Level B: Sie benennen ein Mineral und den Fundort.  (2P)

Level C: Sie kennen die Beschriftung des Bildes.        (3P)

(Mit dem Cursor übers Bild fahren, nicht anklicken.)

Haben Sie bei allen Spielereien von A - J insgesamt mehr als 100 Punkte erreicht? Das wäre ein sehr gutes Ergebnis! Glückwunsch, an alle, die mitgemacht und Punkte gesammelt haben.