Märchen Kapitel 114 - Schwarzlicht

Das 114. Kapitel: Zigarettle und die Steuerbanderole

 

Es war gestern kurz nach Mitternacht, als Bürobarüt zufällig an Zigarettle vorbeischwebte. Zigarettle ist ein Rauchquarz, der bis vor vier Jahren in einem schwäbischen Museum ausgestellt war und deshalb einen schwäbischen Zungenschlag hat. Außerdem neigt er dazu, alles irgendwie gereimt von sich zu geben. Bürobarüt grinste in sich hinein, musste aber zugeben, dass er Zigarettle gern zuhörte.

 

Der Name Zigarettle passte durchaus zu diesem Rauchquarz.  Wie bei allen Rauchquarzen, gehörte es bei ihm einfach mit dazu, gelegentlich zu rauchen. Da er sich aber schnell über alles mögliche aufregen konnte, hörte man häufig von ihm: "Leut, des stresst mi total, i brauch jetzt a Zigarettle!" Da hatte er bald seinen Spitznamen weg!

 

Bürobarüt schwebte also auf ihn zu und sagte: "Hi, was geht?" Und da legte Zigarettle auch schon los, ohne dass ihn Bürobarüt bremsen konnte:

Bürobarüt, rechts, im Gespräch mit Zigarettle, einem Rauchquarz aus der ewigen Eis- und Schneeregion der Alpen. Er mag´s gern kühl. Im Museum ist es ihm zu Bürobarüt, rechts, im Gespräch mit Zigarettle, einem Rauchquarz aus der ewigen Eis- und Schneeregion der Alpen. Zigarettle mag´s gern kühl. Im Museum ist es ihm zu warm. Deshalb trägt er seine rote Kühl-Kapuze!

Hi, Bürobarüt! Stell dir vor,

geschtern Morge

hat mei Hammerjäger

hier ins Museum

Gäschte eingelade

und dabei gsagt,

er tät mi gern verschenke.

Da bin i voll in Stress gerate!

Wie kann der so was

Blödes denke!

 

Ich sage dir:

Des isch mr oiner!

Glücklicherweise

wollt me koiner!

 

So nen Stress,

darf i dir verrate,

kann i überhaupt net brauche!

I renn dann los zum Automate

und hol mr was zum Rauche.

I  brauch halt dann a Zigarettle.

Und als i endlich ganz relaxt

beim Inhaliere bin,

kommt mr, es war wie verhext,

die Tabaksteuer in den Sinn.

 

Die Schachtel in der Hand,

denk i als Rauchquarz

mit Verstand,

es könnt doch sei,

die Zigarette sind gefälscht,

geschmuggelt oder gstohle.

Aber, noi, denk i dann,

dees ko net sei,

da gibt´s die Banderole!

 

Aber isch die Banderole echt,

gedruckt auf oins

von denne Sicherheitspapiere?

Dees wär echt nett!

Sapperlot, wenn i jetzt

a Schwarzlicht hätt,

dann könnt ichs kontrolliere!

(Aufs folgende Bild klicken, dann gibt´s eine Vergrößerung!)

Teil einer Steuerbanderole einer Zigarettenschachtel. Links eine Aufnahme bei normalem Tageslicht. Rechts wird die Banderole mit Schwarzlicht, mit UV-Licht, bestrahlt. Es sind plötzlich bunte Punkte und winzige Fäden zu sehen (Pfeile). Banderole echt!

Das Schwarzlicht hat etwas mit Fluoreszenz und dem Mineral Fluorit zu tun und mit dem Dunkelraum im Pforzheimer Museum. Mehr dazu unter:

 

Fluoreszenz

Der Rauchquarz "Zigarettle" in der Hand eines Hammerjägers, rechts seine Verwandlung um Mitternacht.